Chronik RV Schwarzenburg

1909 Gründung Reitverein Schwarzenburg und Umgebung
1911 Beitritt Zentralschweizerischer Kavallerieverein
31.Dezember 1923 Mitgliederbestand: 17 Personen
Mai 1929 erste Springkonkurrenz in Schwarzenburg zusammen mit dem Reitverein Sense
1931 beschrieb der Jahresbericht besonders viele Aktivitäten: 16 Ritte mit 363 km Leistung, 3782 m Höhendifferenz, 62% Beteiligung. Zudem wurde die Springkonkurrenz erstmalig auf eigenes Risiko durchgeführt.
1933 Beginn Abgabe Fleissbecher an die drei fleissigsten Reiter
1934 25-Jahr-Jubiläumsfeier im Rössli Schwarzenburg
1941 erste Teilnahme am Lueg-Schiessen
1950 folgende Reitübungen wurden durchgeführt: 16 Geländeritte, 4x Viereckreiten/Springübungen, 2 Fuchsjagden, 6 Springkonkurrenzen, 2 Nachtritte. Mitgliederbestand: 20 Aktive, 51 Passive.
1952 Wanderbecher für den besten Reiter mit den meisten Schleifen wird eingeführt. Der Jahresbeitrag wird auf Fr. 8.00 erhöht.
1956 Der Präsident fordert die neu verheirateten Mitglieder auf, einen Fuchsschwanz zu spenden, damit diese alte Tradition weiterhin bewahrt werde.
1958 1. Waldweihnacht mit dem treuen Kamerad Pferd
1959 Zum 50-Jahr-Jubiläum wird eine Standarte angeschafft und ein Jubiläumsspringen organisiert.
1965 Neu 'Bahnreiten' in Neuenegg
1966 Predigtbesuch zu Pferd
6. Oktober 1968 "Tag des Pferdes" mit Umzug und 1. Bauernpferderennen im Oberdorf
11. Oktober 1970 Die Bauernpferderennen finden zum ersten Mal in Häusern statt.
5. Dezember 1972 Entscheid aus dem Bundeshaus: die Kavallerie wird abgeschafft und die Mannschaft auf Panzer umgestellt. Für unsere Kavalleristen war dies ein harter Schlag und das Vertrauen zum Parlament ist für viele in Frage gestellt.
1976 Die 2 ersten Frauen treten dem Verein bei: Ursula Schumacher und Kathrin Frei.
Februar 1976 Es ist soweit - die 1. Reitstunde in der neuen Reithalle Schwarzenburg unter Leitung von Paul Aeschlimann.
1977 Ursula Schumacher wird als erste Frau zur Sekretärin gewählt.
4./5. August 1984 Jubiläumsspringkonkurrenz mit Nachtspringen für 3er-Equipen als Höhepunkt.
4. Oktober 1987 20. Bauernpferderennen mit Umzug Pferdezuchtgenossenschaft
1990 Mitgliederbestand: 57 Aktive / 48 Passive
13. April 1992 Anlässlich einer ausserordentlichen Versammlung wird beschlossen, eine Parzelle Land im Buhnenstock zu erwerben und abzutauschen, so dass diese als Springplatz genutzt werden kann: unser 'Reitplatz Langenwil'.
1992

25. Bauernpferderennen

Im Jubiläumsjahr werden die Bauernpferderennen 2x verschoben und am 3. Samstag liegt Schnee auf der Rennbahn. Ein definitive Absage war unumgänglich. Zurück bleibt Enttäuschung und ein grosses Loch in der Kasse...

1993 Mit einem Jahr Verspätung finden die 25. Bauernpferderennen statt. Der Hauptinitiant und Rennleiter, Armin Glaus sen., legt sein Amt nach den 25. Bauernpferderennen nieder und stellt sein Land in Häusern nicht mehr zur Verfügung. Zahlreiche Konkurrenten, Besucher und RV-Mitglieder bedauern diesen Entscheid. Auch die Gemeinde Wahlern findet es schade, da doch die Bauernpferderennen ein guter Werbeträger für die ganze Region sind.
1993 Anbau Materialschuppen bei der Dreschhütte für die Lagerung von unserem Hindernismaterial.
1994 1994 finden in Schwarzenburg keine Bauernpferderennen statt. Eine Gruppe aus dem Verein sucht nach einem anderen Austragungsort und es wird auch eine Alternative gefunden. Doch anfangs 1995 übernimmt Armin Glaus jun. den Betrieb von seinem Vater und stellt die wunderschöne Naturarena in Häusern wiederum für die Bauernpferderennen zur Verfügung. Es wird ein neues OK gegründet und unter der Leitung von OK-Präsident Robert Weber finden
1995 die 26. Bauernpferderennen statt.
8. -13. Aug. 1997 Vereinsreise nach Irland
2001 32. Bauernpferderennen, als OK-Präsident amtet nun Armin Glaus jun.
2004 Die Standarte wird 'repariert' und der Reitplatz Langenwil saniert: Umzäunung ersetzt und Boden mit Sand ausgebessert.
2005 35 Jahre Bauernpferderennen - Anlass genug, um alle unsere langjährigen, treuen Helfer zu einem Nachtessen im Zivilschutzzentrum einzuladen.
2009

Der 100. Geburtstag vom Reitverein Schwarzenburg wird mit einem Jubiläumssfest am Concours gefeiert.

Im gleichen Jahr finden die 40. Bauernpferderennen statt, u.a. mit einem Umzug der Schweizer Kavallerie Schwadron 1972.

2012

Wegen schlechten Wetterbedingungen an 3 Sonntagen nacheinander wurden die Bauernpferderennen definitiv abgesagt.

2013 Mitgliederbestand: 59 Aktivmitglieder / 58 Passivmitglieder
2017 Vereinsreise an den CHIO Aachen